INHALT



CAST

Eigentlich ist Kriminalkommissar Feldmann im Ruhestand. Doch er kann es nicht lassen. Ein letzter Fall ist noch immer nicht gelöst und es muss dringend weiter ermittelt werden. Seine ehemaligen Kollegen wollen ihm dabei nicht zur Seite stehen.

Die einzige Hilfe erfährt Feldmann von dem fülligen Innendienstler Schöttgen. Gemeinsam legen sich die beiden auf die Lauer und beschatten ihre Zielperson: Melanie Ahrens. Die scheinbar nette junge Frau ist in Wirklichkeit eine eiskalte und berechnende Kriminelle. Feldmann muss es nur irgendwie beweisen.

Durch Zufall wird eine Wohnung in dem Haus frei, in dem auch Melanie Ahrens lebt. Eine ideale Gelegenheit an ein paar Informationen zu kommen und Beweise zu sammeln. Feldmann und Schöttgen ziehen sofort ein und installieren High-Tec-Überwachungstechnik. Schnell stellt sich heraus, dass die Wohnung der beiden Ermittler alles andere als zufällig frei geworden war.

Die beiden sehen sich schließlich einer verschworenen Hausgemeinschaft gegenüber, die ihnen das Leben schwer macht. Das Haus ist kein besonders sicherer Ort für verdeckte Ermittlungen. Die Redewendung »jeder hat eine Leiche in seinem Keller« ist hier eine bitterböse Tatsache
 
Werner Opitz Andreas Birkner Romina Bursy
Eddie Jordan Oliver El-Fayoumi Stefan Ewert
Emilia Magno Maurizio Magno Rita Winkelmann
Klaus Prangenberg
 
 
Filmprojekt und Diplomarbeit von Sören Helbing
an der Fachhochschule Aachen im SoSe 2011


»Nebenan« ist eine Krimi-Komödie. Der Kurzfilm wird zum Treffpunkt für die seltsamsten Charaktere: Ein alter Spürnasen-Kommissar und ein dicker naiver Computerheld ermitteln gemeinsam gegen eine perfekt organisierte, kriminelle Hausgemeinschaft, die von einer biederen und eiskalten jungen Frau ohne Gewissen angeführt wird. Zu ihren Komplizen gehören ein Orgel spielender Voodoopriester, kriminelle Kleinkinder und einige andere obskure Gestalten.
Erzählt wird die Geschichte mit düsteren Bildern und konstantem Regen. Dieser dunklen Stimmung wirkt eine Kombination aus Situationskomik und einer Spur Humor entgegen. Zentraler Handlungsort des Films ist ein altes Mehrfamilienhaus, das in der düsteren Stimmung ein skurriles Eigenleben erhält.
 

CREW

Drehbuch: Sören Helbing
Produktion: Sören Helbing
Regie: Sören Helbing
Regieassistenz: Benedikt v. Seherr-Thoß
Kamera: Stefan Siebert
Licht: Octavian Petreanu
Tonmeister: René Nicklaus
Kostümbild: Annika Träger
Editor: Sören Helbing
Audio Mastering: René Nicklaus
Digital Colorist: Knut Jansohn
Supervision: Matthias Knézy-Bohm
Musik: Mirko Rizzello
 
Set-Assistenz und Fahrer: Dirk Schillo
Set-Assistenz und Fahrer: Isaak Münkwitz
Kameraassistenz: Christian Warstat
Kameraassistenz: Chris Müskes
Kameraassistenz: Nils Bongartz
Kameraassistenz: Benedikt Marcowka
Beleuchter: Alexander Glasirin
Beleuchter: Jean-Paul Pastor-Guzman
Beleuchter: Robert Zach
Tonassistenz: Matthias Kopanksi
Maske: Annika Träger
 


STILLS

 
 


MAKING-OF

 
 

VERGLEICH STORYBOARD ZU FILM (AUSWAHL)

 
 

IMPRESSIONEN AUS DER VORPRODUKTION

 

SPONSOREN

 

SEITENINFORMATIONEN


Dies ist eine Unterseite
von www.soerenhelbing.de

Redaktion, Fotos & Gestaltung
(C) Sören Helbing 2011
E-Mail
Das Webangebot auf dieser Website sowie alle Unterseiten bieten
Links zu anderen Seiten im Internet an. Für alle diese Links gilt:
Der Webmaster betont ausdrücklich, daß er keinerlei Einfluss auf die
Gestaltung und die Inhalte der gelinkten Seiten hat.
Deshalb distanziert er sich ausdrücklich von allen Inhalten aller
gelinkten Seiten auf der gesamten Website inklusive aller Unterseiten.